Taylor Swift

Taylor Swift

Country-Sternchen wird zum Superstar

Die US-amerikanische Country-Pop-Sängerin, Gitarristin, Songwriterin, Musikproduzentin und Schauspielerin Taylor Alison Swift wurde am 13.12.1989 in Reading im US-Bundesstaat Pennsylvania geboren. Nach Angaben der International Federation of the Phonographic Industry gehört sie mit mehr als 170 Millionen verkauften Tonträgern weltweit zu den erfolgreichsten Künstlern der Geschichte. Sie spielt eine akustische Westerngitarre von Taylor Guitars aus Koa-Akazien-Holz.

Bereits in ihrer Kindheit interessierte sich Taylor Swift für Countrymusik und war dabei vor allem von Künstlern wie LeAnn Rimes, Patsy Cline, Dolly Parton, den Dixie Chicks und Shania Twain angetan. Ihre ersten Schritte als Sängerin machte sie bei Karaokewettbewerben, Festivals und Messen. Im Alter von zehn Jahren schrieb sie bereits eigene Songs. Nur ein Jahr später versuchte sie in Nashville einen Plattenvertrag zu bekommen. Nachdem sie gelernt hatte Gitarre zu spielen, wurde sie mit 14 Jahren im Bluebird Café von Scott Borchetta entdeckt. Daraufhin kam sie bei Big Machine Records unter Vertrag.

2006 erschien ihre Debütsingle "Tim McGraw" und landete auf dem sechsten Platz der Hot Country Songs. Nur kurz darauf kam das Debütalbum "Taylor Swift" auf den Markt. Es landete auf Platz fünf der Billboard 200 und wurde von RIAA mit Fünffach-Platin ausgezeichnet. Vier weitere Singles aus dem Album erreichten die Top 10 der US-Country-Chart, drei die Top 40 der Billboard Hot 100. Zwei Jahre später folge "Fearless", welches die Charts elf Wochen lang anführte. Zum Vergleich: Seit dem Jahr 2000 hatte dies kein Album mehr geschafft. Daneben war es das meistverkaufte Album des Jahres 2009 in den USA. Der enthaltene Song "Love Story" verkaufte sich knapp 2.650.0000 Mal und wurde damit zum am meisten bezahlten Download aller Zeiten. Nur ein Jahr später wurde sie bei den People’s Choice Awards als Beste Künstlerin ausgezeichnet und zusätzlich mit vier Grammys. 2010 veröffentlichte Swift ihr drittes Album "Speak Now". Innerhalb der ersten Woche knackte es bereits die Eine-Million-Verkaufsmarke. Zwei weitere Grammys erhielt die Sängerin für ihren Song "Mean". Nur zwei Jahre später folgte "Red" sowie das Album "1989" 2014. Mit letzterem wechselte sie erstmals den Stil. Mit "Reputation" landete Swift 2017 einen weiteren Erfolg. Ihr Song "Look What You Made Me Do" wurde in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien ein absoluter Charterfolg. Die dazugehörige Tour brach mit 345,5 Millionen US-Dollar den bisherigen Rekord für die höchsten Einnahmen einer US-Tour.

Taylor Swift und die LGBTQ-Community

Die Sängerin setzt vor allem mit ihren Songs ein Zeichen für die LGBT-Rechte. Unter anderem zeigte sie Unterstützung mit ihrem Titel "You Need to Calm Down", welcher 2019 im Rahmen des Pride Monats veröffentlicht wurde. Im Musikvideo treten Stars wie Katy Perry, Ellen DeGeneres und Adam Lambert auf. Apropos Video: Auch bei "Me!" sind eindeutige queere Anspielungen zu erkennen. Regenbogenfarben ziehen sich durch das gesamte Video.

Streams

Songs von Taylor Swift laufen regelmäßig auf folgenden Kanälen:

Playlist

Diese Songs von Taylor Swift laufen regelmäßig bei uns:

Taylor Swift - ...Ready For It?
Taylor Swift
...Ready For It?
Taylor Swift - Blank Space
Taylor Swift
Blank Space
Taylor Swift - Call It What You Want
Taylor Swift
Call It What You Want
Taylor Swift - Dancing With Our Hands Tied
Taylor Swift
Dancing With Our Hands Tied
Taylor Swift - Delicate
Taylor Swift
Delicate
Taylor Swift - Getaway Car
Taylor Swift
Getaway Car
Taylor Swift - Gorgeous
Taylor Swift
Gorgeous
Taylor Swift - I Knew You Were Trouble.
Taylor Swift
I Knew You Were Trouble.
Taylor Swift - Look What You Made Me Do
Taylor Swift
Look What You Made Me Do
Taylor Swift - Shake It Off
Taylor Swift
Shake It Off
Taylor Swift - The Man
Taylor Swift
The Man
Taylor Swift - We Are Never Ever Getting Back Together
Taylor Swift
We Are Never Ever Getting Back Together
Taylor Swift - You Need To Calm Down
Taylor Swift
You Need To Calm Down