Bebe Rexha

Bebe Rexha

Von Black Cards zur international erfolgreichen Solokünstlerin

Die US-amerikanische Popsängerin, Songwriterin und Produzentin Bebe Rexha wurde am 30.08.1989 als Bleta Rexha in Brooklyn im US-Bundesstaat New York geboren. Aufgewachsen ist sie auf Staten Island.

Schon die junge Bebe Rexha war musikalisch sehr aktiv. So spielte sie in Musicals mit und lernte Klavier, Gitarre sowie Trompete. Als sie mit 15 Jahren entdeckt wurde, nahm sie an einem Songwriterworkshop teil – mit Erfolg. Sie gewann den Best Teen Songwriter Award, der von Recording Academy verliehen wird. 2010 holte sie Pete Wentz von Fall Out Boy für sein zweites Projekt Black Cards mit an Bord. Zwei Jahre später startete Rexha ihre Solokarriere. Nachdem sie als Songwriterin tätig war, schrieb sie den Song "Monster Under My Bed" für ihr geplantes Album.

Den ersten Plattenvertrag gab es für sie 2013, woraufhin sie den Song "Take Me Home" veröffentlichte. Bereits im Jahr darauf wurde der Titel zu ihrem ersten internationalen Erfolg.  Ein Jahr später folgte ihre erste eigene Single Single "I Can’t Stop Drinking About You". 2015 platzierte sich Rexha mit dem Song "Me, Myself & I" in mehreren Ländern in den Charts. Innerhalb der ersten Wochen nach Veröffentlichung erreichte der Titel mehrmals die Top 10 und verkaufte sich innerhalb des ersten Jahres rund 5,5 Millionen Mal. Mit "Bebe Rexha: The Ride" wurden 2017 auf MTV die markantesten Momente und Meilensteine in der Karriere der Sängerin gezeigt. 2018 erschien endlich ihr Debütalbum. "Expectations" stieg in mehreren Ländern in die Charts ein und wurde in den USA mit Gold ausgezeichnet.

Bebe Rexha und die LGBTQ-Community

Bebe Rexha macht selbst kein Geheimnis darum, dass sie sich nicht zwingend als heterosexuell definiert. In einem Interview mit dem Magazin Nylon sagte sie 2019, dass sie sich sowohl Männer als auch Frauen in ihrem Liebeslieben vorstellen können.

Streams

Songs von Bebe Rexha laufen regelmäßig auf folgenden Kanälen:

Playlist

Diese Songs von Bebe Rexha laufen regelmäßig bei uns:

Bebe Rexha - (Not) The One
Bebe Rexha
(Not) The One
Bebe Rexha - I Got You
Bebe Rexha
I Got You
Bebe Rexha - I
Bebe Rexha
I'm A Mess
Bebe Rexha - Last Hurrah
Bebe Rexha
Last Hurrah